12 Facts German Travelers Want To Know About Taiwan

 

(DE) Was interessiert deutsche Reisende eigentlich an Taiwan, und was müssten sie wissen, um hierher zu finden? Auf einer Reisemesse hat Taiwans Tourismusbüro in Deutschland ein Dutzend Fragen gesammelt und sie dem “Taiwanreporter” vorgelegt – Klaus Bardenhagen, der als Reporter in Taipeh lebt. Hier sind seine Antworten.

(EN) At a recent European Travel Fair, the Taiwan Tourism Bureau’s branch in Germany collected several questions about Taiwan from German Travelers. So we asked unseren guten Freund (our good friend) Klaus Bardenhagen, AKA The Taiwan Reporter to pick out a dozen of them to answer in his own mother tongue.

So put on some Kraftwerk, crack open a Weißbier and some Erdnussflips , and please enjoy 12 Facts German Travelers Want To Know About Taiwan…in German (Na sicher!) and English.

12 Facts German Travelers Want To Know About Taiwan (12 Fragen, die deutsche Reisende über Taiwan gestellt haben)

 

 

Q1. Wo liegt Taiwan? Where is Taiwan?

(DE) Taiwan ist das Bindeglied zwischen Ostasien (Japan, Korea) und Südostasien. Es liegt vor der chinesischen Südostküste, südlich von Shanghai und nordöstlich von Hongkong. Weil der Wendekreis des Krebses mitten durch Taiwan verläuft, liegt es außerdem auf der Grenze von Tropen und Subtropen. Taiwan ist flächenmäßig etwas kleiner als die Niederlande oder die Schweiz und etwas größer als Baden-Württemberg.

(EN) Taiwan is the link between East Asia (Including Japan and Korea) and South East Asia. It’s situated off China’s southeastern coast, south of Shanghai and northeast of Hong Kong. Bisected by the Tropic of Cancer, Taiwan straddles the border between the tropics and sub-tropics. Taiwan’s landmass is slightly less than that of the Netherlands or Switzerland but slightly more than that of Belgium.

Tawian Scene_MyTaiwanTour_where is taiwan.png

 

Q2. Was kann man dort machen? What’s there to do in Taiwan?

(DE) Achtung, Zeit für ein Sprachklischee, das hier aber wirklich zutrifft: Taiwan ist eine Insel der Gegensätze. Es gibt zwei Welten: Die dicht besiedelte Küstenebene entlang der Westküste und das größtenteils unberührte Hochgebirge mit mehr als 200 Dreitausender-Gipfeln, das an der fast menschenleeren Ostküste direkt in den Pazifik abfällt. Entdeckungen warten überall. In den Städten findet der Reisende das brodelnde moderne Leben vermischt mit Traditionen von gestern – unzählige gut besuchte Tempel, alte Handwerksmeister, ein Bombardement der Sinneseindrücke auf den Nachtmärkten. Und irgendwo versteckt immer wieder ruhige Ecken und historische Gebäude, die nach und nach restauriert werden. Und in der Natur? Da warten Berge zum Besteigen in allen Schwierigkeitsgraden, Strände und Steilküsten, heiße Quellen, Korallen-Inseln, Paragliding und Rivertracing, und immer wieder öffnet sich der Blick zu einmaligen Aussichten und Fotomotiven.

TAIWAN SCENE_MYTAIWANTOUR. BLOG_QUORA JUNE
Foguangshan Buddha Memorial Center

(EN) It a cliché, but it’s also true: Taiwan is an island of contradictions.  In the west lies a densely populated plain bordered by largely untouched mountains (with more than 200 peaks higher than 3000 meters). To the east, a sparsely populated landscape where the mountains drop off into the Pacific Ocean. There are discoveries to be made everywhere. The cities are bustling, high-tech life mixed with ancient tradition including countless temples, shops filled with antiquities and night markets offering a cacophony of sight and sound, fragrance and flavor. Yet despite this, you’ll be able to find quiet secluded spots amidst historic buildings under continual renovation and preservation. As for nature, Tawan offers mountains for climbers of all abilities, beaches and cliffs, hot springs, coral islands, paragliding and river tracing . Photographers looking for scenic spots will have no shortage of beautiful views to shoot!

Taiwan Scene_MyTaiwanTour blog_Taroko Gorge River tracing in Hualien
Enjoying river tracing with local guides in Hualien

 

Q3. Warum sollte ich Taiwan besuchen und nicht China, Japan oder andere asiatische Länder? Why should I visit Taiwan over Japan, China or other Asian destinations?

(DE) Taiwan ist für westliche Reisende noch immer ein Geheimtipp. Wer hierher kommt, stößt nicht auf Schritt und Tritt auf andere Europäer oder Amerikaner. Authentische Erfahrungen sind hier viel eher möglich als in Reisezielen, wo alles auf Touristen eingerichtet ist. Taiwan ist ein weit entwickeltes und wohlhabendes Land, doch oft kann es das gut verbergen und erscheint noch fast urtümlich. Es ist eines der sichersten Reiseziele überhaupt, und weil es politisch vom Rest der Welt kaum anerkannt wird, sind die Menschen zu internationalen Besuchern besonders freundlich. Auf kleiner Fläche findet sich eine große Vielfalt an Landschaften. Als Folge seiner wechselhaften Geschichte erlebt man in Taiwan eine Fusion von chinesischen, japanischen und westlichen Einflüssen. Und dann gibt es noch Taiwans Ureinwohner, die sich eine ganz eigene Kultur bewahrt haben.

around the northern tips_cover
Yehliu Geopark in Northern Taiwan

(EN) For Western travellers, Taiwan is still something of a well-kept secret. You aren’t as likely to encounter as many Europeans or Americans as you might in other Asian destinations. And while those other destinations are more organized specifically to accommodate tourists, in Taiwan your experiences are bound to be more authentic. Though Taiwan is a developed, wealthy country, it knows how to conceal that quite well, and often appears very traditional and rugged. Taiwan is also among the safest destinations in Asia. Because Taiwan isn’t recognized diplomatically by most of the world’s other countries, Taiwanese people tend to be exceptionally friendly to international visitors. Despite its relatively small area, Taiwan offers a stunning variety of different landscapes. And variety doesn’t stop at the landscape. Taiwan’s tumultuous history, shaped by a fusion of Chinese, Japanese and Western influences, have helped create a uniquely diverse culture on the island, one augmented by various indigenous groups who have preserved their own unique traditions.

top 30 scenes of mytaiwantour_dadaocheng in taipei
Experience the vintage Taipei with locals

 

Q4. Was können Kinder in Taiwan machen? What is there for children to do in Taiwan?

Ihrem Bewegungsdrang und ihrer Abenteuerlust können Kinder in Taiwan freien Lauf lassen, wenn man die Städte verlässt und einige der Wandertouren in den Hügeln und Bergen Taiwans angeht. Zum Beispiel rund um die Örtchen Pingxi und Shifen, ehemalige Kohlearbeitersiedlungen inmitten von sattgrünen Berghängen. Da gibt es Felsnadeln und Wasserfälle, und schon die Anfahrt mit der Schmalspurbahn, die früher die Kohle abtransportierte, ist ein Erlebnis. Manchmal fühlt man sich in Taiwans Natur fast wie im „Herrn der Ringe“. Entdecken lassen sich etwa dampfende Schwefelquellen (Yangmingshan), alte Goldminen (Jinguashi), Festungsanlagen (Tamsui, Keelung) und verlassene Bergdörfer (in der Nähe von Houtong). Die Strände in Baishawan und Fulong lassen sich von Taipeh aus in weniger als zwei Stunden erreichen. Traditionelle Handwerker bieten Mitmach-Angebote. In Meinong etwa können Kinder an ihrem eigenen Papier-Regenschirm mitbasteln. Falls es mal regnet, finden sich in Taipeh und Taichung interaktive Wissenschafts-Museen.

Taiwan Scene_MyTaiwanTour_yangmingshan
Siaoyoukeng Recreation Area, Yangmingshan

Kids can really pursue the spirit of adventure (or at least get exercise and fresh air) in Taiwan. The city of Taipei is surrounded by hills and mountains filled with hiking trails.  For example, The former coal mining villages of Pingxi and Shifen, nestled in densely wooded hillsides just north of Taipei offers waterfalls and forested hiking trails. Even getting there on the narrow gauge train line once used  to transport coal is an experience. Taiwan’s mountains and forests will make kids feel like they’re characters from Lord of the Rings. Kids can watch steam rising from the sulphur fumaroles in Yangmingshan, hike through old gold mines in Jinguashi, explore historical fortifications in Tamsui and Keelung, and even check out old abandoned mountain villages close to the cat-filled village of Houtong. For swimming, the beaches at Baishawan and Fulong can be reached in less than two hours from Taipei. Kids can also practice traditional artisanship, for example making paper umbrellas in Meinong. And speaking of rain, if it is raining, there are plenty of museums, including two great interactive science museums in Taipei and Taichung.

mytaiwantour_blog_visiting-taipei-with-children_cover
Making a sky lantern with the master in Pingxi Old Street

 

Q5. Komme ich mit Englisch zurecht? Is English widely spoken?

Mit Englisch kommt man in den Städten besser durch als auf dem Land, bei jungen Taiwanern besser als bei älteren. Fast immer kommt irgendwie eine Verständigung zustande, und wenn das Gegenüber jemanden dazuholt oder anruft. Zur Not gibt es Google Translate.

Taiwan Scene_MyTaiwanTour_information station.jpg

English is more useful in the cities than in the countryside, and is generally understood more by younger than older people. But almost always there will be a way to communicate, even if it means someone else is called in to help. Of course, you can also fall back on Google Translate.

 

Q6. Was für Tiere leben in Taiwan? What wildlife can I see in Taiwan ?

Taiwan ist ein besonders attraktives Ziel für Vogelfreunde. Auf der Insel brüten 145 Vogelarten, davon 17, die nur auf Taiwan vorkommen und bei „Birdspottern“ entsprechend hoch im Kurs stehen. Auch einheimische Schmetterlinge und sogar Frösche kurbeln den Öko-Tourismus an. Bis auf einheimische Affen (Formosa-Makak), denen man vor allem im Süden über den Weg laufen kann, sind größere Säugetiere von den Menschen in die Berge zurückgedrängt worden. Dort leben in unzugänglichen Gegenden zum Beispiel Formosa-Schwarzbären (das nationale Maskottchen der Taiwaner und das Gegenstück zum chinesischen Panda)die man aber normalerweise nie zu Gesicht bekommt. Eher wahrscheinlich ist es, auf Wanderungen einer der heimischen Hirsch-Arten zu begegnen, oder sie, besonders auf Green Island, rufen zu hören.

Taiwan Scene_MyTaiwanTour blog_Formosan_Blue_Magpie
Formosan Blue Magpie

Taiwan is a highly attractive destination for birdwatching, being breeding ground for 145 species (of which 17 are native to the island). Ecotourism is also being boosted by visitors who come to watch butterflies, frogs, fireflies and other species calling Taiwan home. Apart from the endemic Formosan Rock Macaques which you can encounter especially in southern Taiwan, bigger mammals still exist on Taiwan, though most have been pushed deep into the mountains by human activity. Formosan Black Bears are also in the high mountain areas, but you’re not likely to encounter them.

Himalaya bear
Formosan Black Bear

Taiwan also has a number of species of deer, which you’re slightly more likely to encounter than the Formosan Black Bear (you may spot some of these deer, or at least hear their distinctive bleating, should you visit Green Island).

 

Q7. Was gibt es für öffentliche Transportmittel? What public transportation options are there?

Weil Taiwan so dicht besiedelt ist, wurde der öffentliche Verkehr besonders gut ausgebaut. An der Westküste verbindet der Schnellzug (THSR) in gut 90 Minuten die Metropolen Taipeh im Norden und Kaohsiung im Süden. Etwas langsamer, aber mit viel mehr Bahnhöfen fahren die Züge der klassischen Eisenbahn (TRA) einmal rund um die Insel. Ist ein Ort nicht ans Gleisnetz angebunden, stehen die Chancen gut, dass er von Fernbussen angefahren wird. Speziell für Touristen gibt es mehrere Dutzend Strecken, auf denen „Taiwantrip‘‘-Busse zwischen Bahnhöfen und regionalen Sehenswürdigkeiten hin und her pendeln. Taipeh hat er herausragendes U-Bahn-Netz (MRT), das in Kaohsiung (KMRT) ist noch nicht ganz so flächendeckend. Stadtbusse sind für Touristen meist etwas zu verwirrend, da die Fahrpläne selten auf Englisch sind.

Taiwan Scene_MyTawianTour_High Speed Rail
Taiwan High Speed Rail

Thanks to its high population density, Taiwan public transportation infrastructure is well developed. On the west coast, the Taiwan High Speed Rail, or THSR, links the urban centers of Taipei in the north and Kaohsiung in the south in just about 90 minutes. The classical railway, or TRA, is a bit slower but circles the entire island, offering many more stations in less densely populated areas. If a town has no train station, chances are one of the many long distance buses goes there. Taiwan has also established a network of several dozen “Taiwantrip” bus lines going from train stations to popular sights and back. Taipei’s MRT subway system is world class, and while Kaohsiung’s KMRT hasn’t yet been expanded to the same degree it is still quite convenient. City buses are usually a bit too confusing for tourists, since maps and schedules are seldom in English.

 

Q8. Kann ich selbst Auto fahren? Can you drive yourself?

Für Mietwagen muss man einen internationalen Führerschein vorlegen. Am Verkehr ist einiges gewöhnungsbedürftig: Auf Autobahnen wird auch rechts überholt, in Städten flitzen Motorroller links und rechts vorbei. Am besten immer im Strom mitschwimmen. Beim Spurwechsel reagieren die Fahrzeuge hinter dem eigenen Wagen sehr flexibel, also nicht zu lange zögern und auf eine Lücke warten.

Taiwan Scene_MyTaiwanTour_traffic in Taipei.jpg

If you want to rent a car you’ll need an international drivers license. Traffic can take some getting used to, as laws may be different than in your home country (for example, concerning passing on the right side on highways). In the cities, scooters will pass by on all sides. It’s best to just go with the flow. When changing lanes, do not wait too long for a space to open up behind you – it might never happen. However, vehicles behind you will pay attention to your movements and react accordingly.

 

Q9. Muss ich Unterkünfte im Voraus buchen? Do you need to book accommodation in advance?

Nicht unbedingt. Über Airbnb findet man recht einfach Privatunterkünfte, über diverse Buchungsplattformen Hotelzimmer oder Bed & Breakfast-Pensionen auf dem Land, die oft sehr liebevoll gestaltet sind und die man z.B. über die Website der örtlichen Tourismusbüros finden kann.

Not necessarily. You can use Airbnb to find private accommodation quickly, or book hotel rooms via the usual booking portals. There are many cozy and well-designed private B&Bs in rural areas that you can find via the local tourism bureau websites.

 

Q10. Was kostet Essen gehen vor Ort? How much do local meals cost?

Die Spannbreite für Mahlzeiten in Restaurants beginnt bei ca. zwei Euro (70 NT$), etwa für eine große Schüssel Suppennudeln oder eine Lunchbox mit Fleisch, Reis und Gemüse. Allerdings gibt es in so günstigen Restaurants sehr selten englische Speisekarten. Es lohnt sich trotzdem zu fragen, manchmal hält man extra ein englisches Exemplar bereit. Oder es gibt Fotos von Gerichten, auf die man zeigen kann. Eine Mahlzeit in einem Mittelklasse-Restaurant oder im Foodcourt einer Shopping Mall kostet etwa fünf Euro (180 NT$).

South Airport night market
Braised Pork Rice

Meals in simple restaurants start at around US$2 for a big bowl of noodles or a lunchbox with meat, rice and veggies. Inexpensive restaurants, however, rarely have English menus. Still ask, however – sometimes they keep one copy stored away somewhere. Or there may be photos of dishes for you to point out. A meal in a mid-class restaurant, or in a shopping mall food court, is about US$6.

Taiwan Scene_MyTaiwanTour blog_the curious case of Q_Beef Noodle Soup
Beef noodles.

 

Q11. Wie viel Zeit sollte ich in Taiwan verbringen? What’s the least amount of time I should spend in Taiwan?

Wer sich nur in Taipeh aufhalten will, sollte mindestens vier Tage einplanen, um ein Gefühl für die Stadt jenseits der üblichen Haupt-Sehenswürdigkeiten zu bekommen. Das geht am besten, wenn man Stadtviertel einfach zu Fuß oder per Youbike-Leihfahrrad erkundet. Wer eine Woche bleibt, kann auch Tagesausflüge in die sehr vielseitige Umgebung machen. Um die Insel im Mietwagen ohne Stress zu umrunden und dabei auch noch etwas zu sehen, sind mindestens sieben Tage nötig. Drei Wochen mit einem abwechlungsreichen Reiseplan zu verplanen wäre kein Problem.

mytaiwantour_Snow-Mt.4-1024x768
Mountain climbing in Snow mountain with MyTaiwanTour.

If you only visit Taipei, stay at least four days so you can get a feeling for the city apart from the usual main sightseeing spots. Just explore city’s neighborhoods by foot, or perhaps on a Youbike rental bike. (Read more: 6 things to do in Taipei that should be on every visitor’s bucket list) If you stay a whole week, there’s also time for day trips to Taipei’s surrounding area. To drive around the entire island without too much time pressure, you’ll need at least seven days. Coming up with a three week itinerary would be no problem.

Experience Taipei by joining Ultimate Taipei Day Tour or customize your tour with MyTaiwanTour.

 

Q12. Kann ich in Taiwan einen Stopover einlegen? Is Taiwan a good spot for a brief stopover on the way to somewhere else?

Taipeh (Taoyuan Airport) ist häufig ein Umsteige-Airport auf dem Weg nach Australien, Neuseeland oder Bali. Bei der Gelegenheit bietet sich ein Stopover-Aufenthalt auf jeden Fall an, zumal der Flughafen Taoyuan gut an die Innenstadt von Taipeh angebunden ist. Das Tourismusbüro bietet sogar kostenlose Halbtages-Touren an, die gegen 8 bzw. 14 Uhr am Flughafen starten und etwa vier Stunden dauern.

top 30 scenes of mytaiwantour_taipei longshan temple
Longshan Temple in Taipei city

Taipei’s Taoyuan Airport is a popular stopover destination for travelers flying between Europe and Australia, New Zealand and Bali. The airport is close enough to Taipei city to make half-day trips possible with a long enough layover. The tourism bureau even offers free half-day trips that start from the airport around 8 a.m. and 2 p.m. and last about four hours.

Panoramic of Taipei city at sunrise, Taiwan
Taipei 101

 

About the author

Klaus Bardenhagen lebt seit 2009 in Taipeh und berichtet als Reporter für deutsche Medien über Taiwan. Als Norddeutscher waren ihm Berge immer fremd – aber nun erklimmt er lieber einen Gipfel, als am Strand zu liegen.

Klaus Bardenhagen has been living in Taipei since 2009. He’s a freelance journalist who reports about Taiwan for German media. Originally hailing from the plains of northern Germany, Klaus prefers hiking in the mountains to lying at the beach.

Infos teilt er auf seiner Facebook-Seite/Follow him on Facebook for more Taiwan information: : http://www.facebook.com/taiwanreporter

Und auch per E-Mail-Newsletter/And subscribe Newsletter: http://www.intaiwan.de/newsletter

MTTSUMMER201802-2
July is Taiwan’s hottest month, so to embrace the heat Taiwan Scene is giving our readers a discount code good for 5% off any MyTaiwanTour order priced USD$70 or above.

Click over to MyTaiwanTour, choose your tour and enter the code MTT2018SUMMER during the booking phase.

The fine print:

  1. MTT2018SUMMER promotion valid for tour order valued at USD$70 or above;
  2. MTT2018SUMMER promotion valid between 07/01 and 07/31;
  3. MTT2018SUMMER promotion valid for tours beginning before 12/31/2018.